Danke für die Förderung durch das #Takecare Programm des Fonds darstellende Künste 2021 für das Projekt ” Die schöne grüne Wiese” und die Einladung zum TOOLS FESTIVAL am Theater Rampe, es war uns ein Vergnügen!!

Aktuelles:

BURN OUT- ein theatrales Upcycling

Was haben ein Hologramm aus dem 24. Jahrhundert, der Schwiegersohn von Karl Marx, Roland Barthes, ein Zeitreisender wider Willen, eine Glühbirne in der Feuerwache einer amerikanischen Kleinstadt und ein 40 Jahre altes Handrührgerät miteinander zu tun?

Ein Abend über Nachhaltigkeit in der Kunst und die Kunst der Nachhaltigkeit von und mit Claudia Wiedemer und Wenke Hardt.
23./24.04 2022 und im Rahmen vom PAF Festival am 25./26.05.2022 im Theater unterm Dach

am 24.04. und 26.05 gibt es nach der Vorstellung einen Themenabend zu Nachhaltigkeit und Permakultur mit Leonie Woidt Walliser

Eine Produktion von hardt attacks in Kooperation mit StadtPflanzen. Kulturinsel Thälmann-Park – ein FEIN-Pilotprojekt, gefördert durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen- und dem Theater unterm Dach

https://theateruntermdach-berlin.de/?produktion=burn-out

#Die schöne grüne Wiese- Erkundungen im imaginären Raum” Podcast und hybrides Theaterstück

Die Räume des Irrationalen, traditionell die Spielwiese der Künste, wurden besetzt. Es wird überall behauptet, performt und getriggert, was das Zeug hält, während die Fachleute – die Künster:innen – durch den Lockdown zu Zuschauer:innen wurden. Freie Filiale möchten in Form eines performativen Experiments den fiktiven Ort der „schönen grünen Wiese“ und seine fachgerechte Nutzung erklären und ihn für die Kunst zurückerobern. Inspiriert ist #Die schöne grüne Wiese von der berühmten Holunderbuschszene aus Heinrich von Kleists Drama „Das Käthchen von Heilbronn”.  Das hybride Theaterprojekt lässt digitale Zuschauer via Zoom auf die Geschichte, die am jeweiligen Abend entsteht, Einfluß nehmen. Analoge Zuschauer erleben im Theater wie die Bilder live entstehen. 

In einem das Projekt begleitenden Podcast befrage ich mit der Journalistin Astrid Alexander Menschen, die beruflich mit dem imaginären Raum zu tun haben. Ab dem 22.04.2022 auf allen Plattformen zu hören.

Premiere am 13.05.2022 weitere Vorstellungen: 14./15.05.2022 und 18./19.06.2022 im Theater unterm Dach

Hier ein link zum Audio Trailer

https://www.youtube.com/watch?v=KNmW3RZqvYg

hier ein link zum Video Trailer

https://www.youtube.com/watch?v=Pi3r3vWtXh8&t=27s



Gehen mit Gottfried – eine Spurensuche

Mein 2020 an Covid verstorbener Vater Gottfried Wiedemer war ein leidenschaftlicher Jakobspilger. Ich lade seine Freunde dazu ein, ein Stück des Weges mit mir zu wandern, über ihn zu sprechen, zu singen, sich zu erinnern, alte Geschichten fortzuschreiben oder gemeinsam neue zu erleben. “Ultreia”- immer weiter, sagen die Pilger. Ich möchte erfahren was bleibt, wenn jemand geht und was entsteht, während man geht.

Antrag auf Rechercheförderung beim Fonds Daku läuft.

Mit Bernadette La Hengst spiele ich am 23.06.2022 auf der Atonale in Hamburg. Zwischen dem 24. und 30.06.2022 sind wir vom Goethe Institut zu einer kleinen Konzertreise nach Algier eingeladen und spielen in Algier Stadt und Oran.

Mindful Yoga Dienstags um 20.00 Uhr Graefestrasse 88 und Zoom http://www.yoga-neukoelln.com

Schwangeren Yoga Dienstags um 18.00 Graefestrasse 88 und Zoom https://www.hebammen-graefekiez.de